Gipfeltour durch Österreich

Die EU-Gipfelgespräche-Tournee führte die vergangenen Monate durch alle Bundesländer und bot Politik, Zivilgesellschaft und MedienvertreterInnen Gelegenheit, auch über diesen Draht ihre europäischen Ideen, Vorschläge, Anliegen in die Diskussion rund um Ratspräsidentschaft und die Europawahl einfließen zu lassen.

Themen, die in allen Bundesländern angesprochen worden sind, waren die Vertretung der Regionen in der Europäischen Union allgemein und die Zukunft der EU-Kohäsionspolitik im Rahmen der anstehenden Entscheidung zum Budget für die nächsten sieben Jahre im Besonderen.

Es zeichneten sich aber durchaus auch spezifische Problemlagen je nach Bundesland ab: So stellte die Anti-Atom-Politik und Bildung im europäischen Kontext eine wichtige Frage in Oberösterreich dar. Der Umgang mit Glyphosat war in Kärnten ein Thema, Exporte, Investitionen in Innovation und der Brexit im Besonderen beschäftigte die Repräsentaten in der Steiermark, Verkehr und Transit wurde in Tirol angesprochen und die Rolle als Grenzregion sowie der Umgang mit der Personenfreizügigkeit war Thema im Burgenland, in Salzburg und Niederösterreich. In Niederösterreich wurden außerdem auch eine Reihe konkreter grenzüberschreitender Projekte als positive Beispiele von europäischer Zusammenarbeit im Bereich Gesundheit angesprochen.

Präsidentenkonferenz in Wien

19. Juni 2018

Geschriebenstein im Burgenland

15. Oktober 2018

Untersberg in Salzburg

18. Dezember 2018

Schöckl in der Steiermark

15. Februar 2019

Magdalensberg in Kärnten

4. April 2019

Pöstlingberg in Oberösterreich

25. April 2019

Seegrube in Tirol

26. April 2019

Göttweiger Berg in Niederösterreich

9. Mai 2019